Die Meerforelle

Meerforelle
Meerforelle (Salmo trutta trutta)

Die Meerforelle, oder auch Ostseelachs, Weißforelle, Strandlachs, Silberlachs, Trump, Sülberlaß, Schwarzlachs, Breden oder Möllitz genannt, ist ein Speisefisch aus der Familie der Lachsfische.

Der Name Ostseelachs ist ein Phantasiekonstrukt der Fischereiindustrie, mit dessen Hilfe der Absatz von Meerforellen gesteigert werden sollte. Der systematische Name ist Salmo trutta trutta, was die Zugehörigkeit zur Familie der Lachsfische (Salmonidae) verdeutlicht.

Die Meerforelle kommt an nahezu allen Küsten Nord- und Mitteleuropas vor. Sie ist von der Biscaya bis zur Ostsee anzutreffen. In ihrem natürlichen Lebensraum, den Küstenregionen der beschriebenen Meeresabschnitte, unternimmt sie weite Wanderungen. Zur Laichzeit steigt sie die ins Meer mündenden Flüsse weit auf und ist dementsprechend auch im Landesinneren anzutreffen. In den Flüssen hält der Fisch sich vor allem in der Äschen- und Barbenregion auf und laicht auf dem dort vorherrschenden Kiesgrund.



Gefährdet ist die Art als ganze nicht. In einigen Flüssen kommt die Meerforelle jedoch nicht mehr vor, da ihr Kraftwerke und Wehre die Wege zu den angestammten Laichgebieten versperren. In letzter Zeit wurden auf diesem Gebiet jedoch mit Hilfe von Umgehungswegen und Fischtreppen Erfolge erzielt, sodass die Meerforelle wieder in vielen Flüssen vorkommt.

Charakteristisch für den Breden ist sein langer Körper, der die Form eines Torpedos hat. Farblich ist der grausilbrige bis graugrüne Rücken dunkler als die weiße Unterseite.

Natürliche Feinde sind größere Raubfische und in der Laichzeit, wenn die Tiere geschwächt sind, größere Vögel wie Adler. Darüber hinaus setzt der Mensch der Art mit einer enormen Befischung zu.

Die Meerforelle ernährt sich vor allem von kleineren Fischen, Krebsen und Garnelen.

Steckbrief

  • Namen: Meerforelle, Ostseelachs, Weißforelle, Strandlachs, Silberlachs, Trump, Sülberlaß, Schwarzlachs, Breden oder Möllitz
  • Kohorte: Euteleosteomorpha
  • Unterkohorte: Protacanthopterygii
  • Familie: Lachsfische (Salmonidae)
  • Gattung: Salmo
  • Art: Forelle (Salmo trutta)
  • Unterart: Meerforelle (Salmo trutta trutta)
  • Maximales Alter: bis zu 14 Jahre
  • Maximales Gewicht: bis zu 20 kg
  • Maximale Größe: bis zu 130 cm
  • Merkmale: Rücken gräulich, Unterseite hell, langer, torpedoförmiger Körper
  • Nahrung: kleine Fische, Krebse Garnelen
  • Natürlicher Lebensraum: Küstenregionen Nord- und Mitteleuropas
  • Natürliche Feinde: größere Raubfische, in der Laichzeit Vögel

Weitere Forellenarten

Titelbild: © Piotr Wawrzyniuk – 123rf.com