Die Lachsforelle

Lachsforelle
Lachsforelle. Bild: © Petra Barz – 123rf.com

Einer der beliebtesten Speise-und Angelfische ist die Lachsforelle, die leider, wie andere Fische auch, unter den veränderten Klima-und Umweltbedingungen leidet. Der Name Lachsforelle ist kein zoologischer, sondern eine Handelsbezeichnung für verschiedene Forellenarten mit rosa, orangefarbenem und rotem Fleisch und einem Gewicht von über eineinhalb Kilogramm. Lachsforellen können Bachforellen, Seeforellen sowie Meeres- und Regenbogenforellen sein.

Ursprünglich wurden nur Meerforellen als Lachsforelle bezeichnet, da sich ihr Fleisch durch die Nahrung, die vorwiegend aus kleinen Krustentieren besteht, rötlich färbt. Außerdem ist sie ein Wanderfisch und ähnelt in ihrem Verhalten sehr dem atlantischen Lachs.

Heute werden vor allem Regenbogenforellen als Lachsforellen verkauft. Die rötliche Färbung ihres Fleisches verdanken sie ihrem Futter, dem unter anderem aus Algen gewonnen Carotinoid Astaxanthin zugesetzt wird. Allerdings werden derartige Fische in zahlreichen Aquakulturen gezüchtet.

Das Fleisch der gezüchteten Lachsforelle ist aufgrund der Fütterung deutlich fettreicher als das der wildlebenden Regenbogenforelle. Auf Basis der in der Lachsforelle vorkommenden ungesättigten Fettsäuren und dem hohen Proteingehalt gilt der Fisch als delikater Leckerbissen.

Kulinarische Verwendung

Da das Fleisch einer Lachsforelle einen recht hohen Fettgehalt hat, empfehlen sich fettarme Zubereitungsmethoden, etwa im Backofen auf dem Blech oder gegrillt mit Kräutern und Gemüse in einer Alufolie.

Kleinere Lachsforellen können gut im Ganzen zubereitet werden, denn so bleiben sie schön saftig. Die Haut der Fische sollte beim Grillen oder Backen eingeschnitten werden. So können sie im eigenen Saft garen und die wertvollen Inhaltsstoffe bleiben erhalten. Bei im Backofen oder auf den Grill zubereiteten Lachsforellen wird so die Haut schön knusprig.

Ebenfalls eignet sich der Speisefisch sehr gut zum Räuchern und Beizen.

Steckbrief

siehe Meerforelle

oder Regenbogenforelle

Weitere Forellenarten

(Visited 3.976 times, 4 visits today)