Forelle mit Spinatfüllung

Sehr gesund – Frischer Blattspinat
Sehr gesund – Frischer Blattspinat. Bild: © MabelAmber - pixabay.de

Frische Forellen können auf ganz verschieden Weise zubereitet werden. Der wunderbare Fisch eignet sich zum Braten und Dünsten ebenso wie zum Grillen und Räuchern. Jede Region kennt ihre eigenen Forellenrezepte und jeder versierte Koch schwört auf genau seine Weise der Zubereitung.

Wer schon die verschiedene Forellengerichte gegessen hat weiß jedoch, dass eine Forelle in ganz unterschiedlicher Zubereitungsweise unglaublich lecker schmecken kann. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie eine Forelle mit frischem Blattspinat, Crème Fraiche und etwas Speck in eine so leckere wie gesunde Mahlzeit verwandeln können. Die Zubereitung und das Backen dauern weniger als eine Stunde.

Rezept für „Forelle mit Spinatfüllung“

Zutaten

Für 4 Portionen benötigen Sie:

  • 4 küchenfertige Forellen (jeweils ungefähr 500 Gramm)
  • 400 Gramm frischen Blattspinat
  • 100 Gramm in Streifen geschnittener Bacon
  • 3 Esslöffel Semmelbrösel
  • 125 Gramm Crème Fraiche und etwas frische Sahne
  • 3 Esslöffel Butter
  • 1 große Zwiebel
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zupfen Sie zuerst den frischen Blattspinat. Waschen Sie dann das Gemüse und schneiden Sie es klein. Der Spinat wird nun zusammen mit der frischen Sahne in einen Mixbecher gegeben und zu einer glatten Masse püriert. Die große

Zwiebel wird im Anschluss fein gewürfelt und in einer geeigneten Pfanne glasig angedünstet. Separat werden etwa ein bis zwei Zentimeter lange Speckstreifen gross angebraten. Die Pfanne sollte dabei nicht zu heiß werden, damit der Bacon nicht verbrennt. Die Spinatmasse, die Crème Fraiche, die Zwiebelwürfel, die Semmelbrösel und der Speck werden nun vorsichtig untergehoben. Die Füllung wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Heizen Sie nun parallel der Zubereitung den Backofen auf 175 Grad vor.

Jetzt werden die Forellen gründlich unter fließendem Wasser gewaschen und im Anschluss mit einem Küchentuch trocken getupft. Mit Hilfe eines großen Löffels werden die Forellen nun mit der Spinatfüllung gefüllt. Die Fische werden dann in eine gut eingefettete Auflaufform* gelegt und im Anschluss mit einem passenden Deckel oder mit Alufolie* abgedeckt. So kommen die Forellen in den Backofen, wo sie 30 Minuten bei 175 Grad Celsius garen.

Bestreuen Sie die fertigen Forellen mit gehackter Petersilie. Als Beilage eignen sich am besten Salz- oder auch Pellkartoffeln.

Unser Tipp: Sollten Sie frischen Mangold im Garten haben, können Sie dieses Blattgemüse anstatt des Spinats verwenden. Die alte Gemüsesorte wird in letzter Zeit wieder entdeckt und kann ähnlich wie Spinat verwendet werden. Bei farbigen Sorten sollten aber unbedingt die dicken Stiele entfernt werden.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte

(Visited 30 times, 1 visits today)