Herbstrezepte mit Forelle

Bigstock by diamant24 ID63880369

Forelle ist ein toller und vielseitiger Fisch, der sich das ganze Jahr über immer wieder neu zubereiten und mit den saisonalen Zutaten kombinieren lässt. Im Herbst sind das zum Beispiel Bohnen, die sich nun in ihrer ganzen Vielfalt auch frisch auf dem Markt finden lassen. Aber auch Tomaten, Kräuter und grünes Gemüse sind gerade reichlich im regionalen Angebot erhältlich. Wer bisher nur Forelle Müllerin und Forelle blau gegessen hat, sollte es einmal wagen, Forelle mit diesen saisonalen Zutaten zu kombinieren. Es lohnt sich!
Fisch gehört zudem auf jeden ausgewogenen Speiseplan, da sind sich Ernährungswissenschaftler einig. Aber viele Verbraucher haben Bedenken wegen der Überfischung der Meere und der hohen Schadstoffbelastung mancher Speisefischarten. Auch hier punktet die Forelle auf ganzer Linie: Forelle gehört zu den nur fünf Fischen, deren Verzehr Greenpeace als ökologisch unbedenklich empfiehlt. Zudem wird Forelle in Deutschland häufig in Aquakultur gezüchtet und ist daher oft auch als regionales Produkt gut erhältlich. Das schont den CO2-Fußabdruck. Wenn es sich um Forelle aus ökologischer Aquakultur handelt, heißt es mit gutem Gewissen: Guten Appetit!

Im Herbst ist das Angebot an frischen Gemüse und frischen Kräutern auf dem Markt groß. Die Abende werden wieder kühler, da darf das Essen ruhig einmal wieder etwas deftiger werden. Mit frischer Forelle und Gemüse bleibt es trotzdem schön leicht.

Bildquelle: (Bigstock by diamant24 ID63880369)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *