Fischen mit dem Wallerholz

Angeln mit dem Wallerholz - Alternative oder Ergänzung zur Rute?

Wer klopft denn da? – Das Wallerholz

Das Wallerholz ist ein Utensil, das, wie der Name schon sagt, zum Angeln auf Waller (Welse) eingesetzt wird. Genauer gesagt wird das Holz zum Fischen vom Boot aus benutzt.

Das Wallerholz kommt aber nicht direkt an der Schnur oder der Rute zum Einsatz, sondern wird vorab genutzt, um den Waller zur gewünschten Angelstelle zu führen oder zu locken. Das Holzstück, das übrigens seinen Ursprung in Ungarn findet, ist circa 30 – 40 cm lang und erinnert von der Form her an einen geschwungenen Knochen oder auch an einen sehr kleinen Eishockeyschläger. Es besteht aus einem Griff und einem Endstück, an dem ein tellerförmiger Holzkopf befestigt ist.

Wie klopft man richtig? – Die korrekte Anwendung

Das Holz wird bei der Anwendung in einem bestimmten Winkel in der Hand, ähnlich wie eine Hacke, gehalten und auf die Wasseroberfläche geschlagen. Mit dem korrekten Winkel erzeugt so das platte Endstück (Kopf) ein ploppendes Geräusch im Wasser, das an das Abziehen eines Sektkorkens erinnert.

Der Waller ist ein sehr geräuschorientierter Fisch, der sich durch dieses Klopfgeräusch angezogen fühlt. Wird das Holz allerdings falsch angewendet, so kann man damit aber auch die entgegengesetzte Wirkung erzeugen und den Fisch verscheuchen. Besonders wichtig bei einem Wallerholz ist, dass es beim Angler perfekt in der Hand liegt, um somit schöne und gleichmäßige Töne erzielen zu können. Jeder Welsangler hat irgendwann sein Lieblingsholz gefunden und ist, damit ausgerüstet, ein wahrer Meister-Klopfer.

Für wen klopft es noch? – Das Wallerholz für andere Fische

Mit diesem Holzutensil lockt man hauptsächlich den Waller (Wels) an den Angelplatz. Daher stammt auch der Name des Utensils. Dennoch hat man herausgefunden, dass sich das berühmte Holzstück auch für andere Raubfischarten eignet. Beim Hechtangeln mit dem Köderfisch kann sich das Holz ebenfalls als hilfreich erweisen. Auch der Hecht lässt sich gern von Schallwellen verführen. Das Holz auf das Wasser geschlagen und circa 20 Minuten darauf die Köderfischmontage platziert, hat schon so manchen kapitalen Esox an den Haken gebracht.

Aber auch hier gilt die Regel, dass es auf den korrekten Winkel und den Rhythmus beim Klopfen ankommt. Beim Zander – oder Aalangeln hat sich das Wallerholz allerdings bislang als untauglich erwiesen. Das mag zum größten Teil daran liegen, dass diese Fische besonders scheue Tiere sind.

Was klopft noch? – Die Alternativen zum Wallerholz

Das beliebte Holzstück gibt es in zig Ausführungen zu erstehen. Alternativ werden auch Aufsätze für längliche Gegenstände angeboten, die man beim grundsätzlich Angeln dabei hat. Für das Fischermesser gibt es so zum Beispiel Aufsätze, die genau solch ein Geräusch erzeugen können, wie das Original. Weiterhin kann der geübte Welsangler auch seine hohle Hand benutzen, um das erwünschte Geräusch zu erzeugen. Doch eine echte Alternative stellt das natürlich nicht dar.

Das Wallerholz ist eine spezielle Anfertigung, die eben auch ein ganz spezielles Geräusch erzeugt. Preislich sind die Hölzer übrigens zwischen zwanzig und fünfzig Euro angesiedelt. Aber natürlich gibt hierbei, wie bei fast allen Dingen im Leben, nach oben keine festen Grenzen. Am Rande noch ein kleiner

Tipp: Mit einem tauglichen Wallerblinker lassen sich beim geübten Auswerfen ebenfalls solche Plopp-Geräusche erzeugen. Das allerdings bedarf außerordentlicher Übung und Können.

Vor – und Nachteile des Wallerholzes

Vorteile:

  • an Seen oder Flüssen sehr fängig
  • auch für das Hechtangeln geeignet
  • aus Holz gefertigt, schwimmt es an der Oberfläche
  • dient zur Not auch als Fischtotschläger

Nachteile:

  • bedarf viel Übung, bis zum perfekten Ploppen
  • es gibt kaum vergleichbare Alternativen
  • aus Metall gefertigt, sinkt es ab
  • es kann dauern, bis man ’sein‘ perfektes Holz gefunden hat

 

Bildquelle: wikipedia- Creative-Commons-Lizenz-3.0-by-Fornax

Grillsaison 2016: Es muss nicht immer Fleisch sein

Grillsaison 2016: Fisch statt Fleisch ist im Trend

Grillen ohne Fleisch? Abwechslung in der Grillsaison ohne viel Aufwand

Ein saftiges Steak, duftende Bratwurst und deftiger Leberkäse – das haben die meisten Menschen im Sommer auf ihrem Grill liegen. Doch es muss nicht immer nur Fleisch sein, die Grillsaison kann unglaublich abwechslungsreich gestaltet werden und es lassen sich leckere Gerichte abseits der Fleischtheke kreieren.

» Weiterlesen

Der richtige Motor für mein Boot

Für jedes Boot gibt es einen richtigen Motor (Quelle: Bigstock-ID-882109-by-Vandenko)

Boot zu fahren ist immer ein besonderes Erlebnis. Damit dieses Erlebnis aber auch wirklich Spaß und Freude bringt, muss natürlich die Ausrüstung stimmen beziehungsweise das Boot richtig motorisiert sein. Das hat wiederum zur Folge, dass eventuell eine Führerscheinpflicht besteht, um das Boot führen zu dürfen. » Weiterlesen

Forellenmousse für die Festtage

Forellenmousse passt wunderbar in die festliche Zeit (Quelle: Bigstock-ID-50685377-by-greatstockimages)

Wenn das Jahr sich dem Ende neigt, steht uns die Zeit der Festtage bevor. Der Ehrgeiz eines jeden Gastgebers ist es, an solchen Tagen den Gästen ganz besondere Köstlichkeiten anzubieten. Ein festliches Buffet macht nicht mehr Arbeit, als ein mehrgängiges Menü. Der Vorteil ist, dass die Gäste zwischen den Speisen wählen können, die sie bevorzugen. Ein ganz besonderes Highlight auf einem Buffet ist die Forellenmousse. Sie schmeckt nicht nur vorzüglich, sondern kann durch Garnierungen und ein geschicktes Anrichten auch zum optischen Blickfang auf dem Buffet werden.  » Weiterlesen

Angeln im November – Was? Wo? Wie?

Angeln macht auch im November Spaß (Quelle: Bigstock-ID-74542672-by-Kondor83)

Wenn sich das Jahr seinem Ende entgegen neigt, so ruhen viele Aktivitäten, die ausschließlich in der freien Natur absolviert werden können. Gerade das Angeln macht davon aber eine Ausnahme: Selbst im November und den übrigen kalten Monaten kann den Fischen nachgestellt werden. Doch wer dabei erfolgreich sein möchte, muss einige Besonderheiten beachten. » Weiterlesen

Eisangeln – Angeln für Harte

Eisangeln will geübt sein (Quelle: Bigstock-ID-60509993-by-Kirsanov)

Wer auch im Winter bei Minusgraden nicht auf sein Hobby verzichten kann, sollte sich dem Eisangeln widmen. Dieser Sport ist wohl die härteste Form des Angelns und ein Abenteuer auf dem Eis. Mit guter Planung sind die Gefahren des Eisfischens kalkulierbar. Der Sport findet immer mehr Anklang – auch in Deutschland.  » Weiterlesen

Herbstrezepte mit Forelle

Bigstock by diamant24 ID63880369

Forelle ist ein toller und vielseitiger Fisch, der sich das ganze Jahr über immer wieder neu zubereiten und mit den saisonalen Zutaten kombinieren lässt. Im Herbst sind das zum Beispiel Bohnen, die sich nun in ihrer ganzen Vielfalt auch frisch auf dem Markt finden lassen. Aber auch Tomaten, Kräuter und grünes Gemüse sind gerade reichlich im regionalen Angebot erhältlich. Wer bisher nur Forelle Müllerin und Forelle blau gegessen hat, sollte es einmal wagen, Forelle mit diesen saisonalen Zutaten zu kombinieren. Es lohnt sich! » Weiterlesen

Die Faszination exotischer Fische

Tropsische Fische sind faszinierend

Exotische Fische zählen zu den faszinierendsten Lebewesen der Unterwasserwelt. Sie präsentieren sich in einmaliger Schönheit und stummer Eleganz und erwecken beim Betrachter den Eindruck, als kämen sie aus einer anderen Welt. Ihr Anblick zieht nicht nur Hobby-Angler, Aquarienbesitzer und Taucher in ihren Bann. Speziell die farbenprächtigen Arten sind eine Augenweide, die in vielen Zoos mit Aquarien ein wahrer Publikumsmagnet sind. » Weiterlesen

Angelschein – Was muss man wissen/ können

Ein entspannter Tag beim Angeln.

Nur wer einen gültigen Angelschein besitzt, darf in Deutschland seine Angel legal in öffentlichen Gewässern auswerfen. Hobby- und Sportangler wissen das und lassen sich deshalb aber den Spaß am Angeln nicht verderben. Nur Angelfreunde, die einen privaten Teich besitzen, dürfen in diesem auch ohne Angelschein angeln, ohne das dies bestraft werden kann. » Weiterlesen

Ein leckeres Forellengericht: Forellentaler

Alle Zutaten für Forellentaler auf einen Blick.

Ein gutes Gericht mit Forelle kann wirklich Spaß machen, wenn es gut gemacht ist. Es gibt in dieser Richtung viele leckere Rezepte, die auch nicht unbedingt schwer zu machen sind.  » Weiterlesen